Rad mieten

Die Vielfalt der Region

Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Kempen oder Wachtendonk, Linn oder Zons, Kalkar oder Walbeck, Xanten oder Orsoy – man könnte sich lange streiten, welcher Ort am Niederrhein der schönste ist. Fest steht: Malerische Gemeinden gibt es hier etliche. Und unser Verleihsystem hat so viele Stationen, dass Sie auch jede dieser Gemeinden spielend erreichen können.


Unter Freizeittipps finden Sie zu jedem der beteiligten Kreise und Städte ein kurzes Porträt mit konkreten Tipps zu besonderen Attraktionen und Veranstaltungen. Zum Beispiel, wo Sie am Rheindeich entlang fahren können, bei welchemSchloss Sie unbedingt einen Halt einlegen sollten oder wo Sie auch einmal auf andere Verkehrsmittel
umsteigen können wie aufs Kanu, auf eine historische Eisenbahn oder auf eine Draisine...

 

Vielfalt_Stadt1_NiederrheinRad.jpg

 

Vielfalt_Stadt2_NiederrheinRad.jpg

 

 

Vielfalt_Sehenswuerdig1_NiederrheinRad.jpg 

 

Vielfalt_Sehenswuerdig2_NiederrheinRad.jpg


Die großen Sehenswürdigkeiten

Oft sind es ja die kleinen Dinge im Leben, die glücklich machen. Aber die großen Sachen sollten Sie deshalb nicht aus den Augen verlieren – es gibt ja gute Gründe, warum bestimmte Sehenswürdigkeiten die Menschen mehr anziehen als andere. Zu den ganz großen Besuchermagneten zählen am Niederrhein sicherlich der Archäologische Park Xanten und sein LVR-RömerMuseum, das zum Freizeitpark umgebaute AKW „Wunderland Kalkar“, die Zoos in Duisburg und Krefeld, das Museum Insel Hombroich und die dortige ehemalige Raketenstation der NATO, der bäuerliche Erlebnispark „Irrland“ bei Kevelaer, der Landschaftspark Duisburg-Nord, Burg Linn in Krefeld oder Schloss Dyck in Jüchen. Sie können überall bequem mit Ihrem Fahrrad vorfahren, finden sofort einen Stellplatz und genießen einfach Ihren Besuch.

 

Freizeit ist Freiheit

Dem Einen reicht das Radfahren als sportliche Betätigung, die anderen können gar nicht genug Energien loswerden und wollen unterwegs noch andere Aktivitäten unternehmen. Aber egal, ob Sie sich nur nach einem idyllischen Biergarten sehnen oder lieber von einem Badesee zum nächsten fahren: Am Niederrhein stehen Ihnen viele Freizeitmöglichkeiten offen. Zum Beispiel Höhenexperimente im Viersener Kletterwald, im Xantener Hochseilgarten oder an Europas höchster künstlicher Outdoor-Kletteranlage in Neuss. Oder Kanufahren. Oder Wasserski. Oder gleich richtig Abfahrtslaufen in der ganzjährig geöffneten Skihalle in Neuss...

 

Vielfalt_Freizeit1_NiederrheinRad.jpg

 

Vielfalt_Freizeit2_NiederrheinRad.jpg

 

Vielfalt_Design1_NiederrheinRad.jpg

 

Museumsinsel Hombroich

 

Kunst und Design

Es soll ja Leute geben, die am liebsten ihr Fahrrad überall hin mitnehmen würden, sogar ins Museum. Das ist aber sogar dann verboten, wenn Sie sich ein NiederrheinRad geliehen haben. Sie sollten deshalb die wundervollen Museen nicht meiden – viele von ihnen haben auch herrliche Außenanlagen wie das Museum Insel Hombroich, das Klever Kurhaus, Schloss Moyland bei Kalkar oder das Duisburger Wilhelm-Lehmbruck-Museum mit Skulpturenpark. Und für ein Stündchen wird man sich für die vielen anderen spannenden Museen am Niederrhein auch von seiner Gazelle trennen können!

 

Leichter haben es natürlich die Liebhaber von Design und Architektur. Sie können viele spektakuläre oder berühmte Bauten schon von außen bestaunen, ohne vom Sattel steigen zu müssen. Wer etwa eine Runde um den Duisburger Innenhafen dreht, sieht eine ganze Menge moderner Architektur in kürzester Zeit. Manchmal lohnt es sich aber doch, ab- und tiefer einzusteigen: Ludwig Mies van der Rohes Haus Esters und Haus Lange in Krefeld sind zwar auch schon als Bauhaus-Zeugnisse spannend. Aber hier vorzufahren und die darin gezeigten Ausstellungen zu ignorieren, das wäre eine Sünde.

 

Hotel ibis Styles Duesseldorf-Neuss

 

2-Land Reisen

 

Typisch Niederrhein

 

Swissôtel Düsseldorf / Neuss